Fliteboard Flügel

Mit der Präsentation der neuen Fliteboard Series 2 wurden erstmals auch eine Vielzahl neuer Flügel angekündigt die Flitebord aufgrund der unzähligen Kombinationsmöglichkeiten deutlich von allen anderen Herstellern abgrenzt.

fliteboard-air-pro-ultra-series-2-wings-efoil-funshop-wien

Da sich die Aerodynamik eines Flügel genau wie in der Luftfahrt verantwortlich für das Verhalten eines eFoils im und am Wasser zeigt, ist die Wahl des richtigen Flügelsets passend zum jeweiligen Board, Fahrer und gewünschten Fahrverhalten sehr wichtig. Es gibt bei allen Fliteboards immer einen größeren Frontflügel und einen hinteren sogenannten Stabilisierungsflügel. Die beiden Flügel müssen weiters auch noch zueinander passen, da das Board sonst unfahrbar bzw. unfoilbar wird.

Das klingt jetzt alles sehr kompliziert und theoretisch aber die Regel ist sehr einfach: Je größer die Fläche eines Flügels und je weiter der Radius nach unten zeigt umso leichter und stabiler ist das Board zu fahren und umso einfacher gelingt das Foilen auch schon bei geringen Geschwindigkeiten. Je kleiner der Flügel wird und umso mehr die Flügelspitzen nach oben zeigen umso schneller, instabiler und komplizierter wird das Board zu fahren. Da der Stabiliser immer zum Frontflügel passen muss gibt es hier schon eine Empfehlung von Fliteboard welcher Flügel passend zum gewählten Frontflügel zu wählen ist.

Fliteboard unterscheidet beim Frontflügel 4 unterschiedliche Bereiche:

Cruiser Range für ein anfängerfreundliches, stabiles Verhalten das schon bei geringer Geschwindigkeit ein Foilen erlaubt

-Cruiser 1800 (ideal geeignet für das Fliteboard Air zum schnellen eFoil-Erlebnis)
-Cruiser 1100 (ideal geeignet für das Fliteboard als bester Allroundflügel)

Zum Cruiser 1800 wird immer der Flite 500 Stabiliser verwendet und zum Cruiser 1100 immer der Flite 290 Stabiliser.

Flow Range hauptsächlich für die Serien Fliteboard Pro und Fliteboard Ultra angedacht bietet der Flow unglaubliches Gleit- und Surffeeling besonders bei Wellen.

-Flow 1300
-Flow 1100
-Flow 900

Zu den 3 Flow Frontflügel wird immer der Flite 245 Stabiliser empfohlen.

Flow S Range hauptsächlich für die Serien Fliteboard Pro und Fliteboard Ultra angedacht bietet der Flow S noch besseres Carve- und Surffeeling besonders bei Wellen.

-Flow S 1300
-Flow S 1100
-Flow S 900

Zu den 3 Flow S Frontflügel wird immer der Flite 245 Stabiliser empfohlen.

Speed Range hauptsächlich für die Serien Fliteboard Pro und Fliteboard Ultra angedacht bietet höchste Geschwindigkeit und engste Kurvenradien.

-Flyer (für Fahrer die sich einmal an mehr Geschwindigkeit und engere Kurvenradien herantasten wollen)
-Race (der Name sagt alles)

Zum Flyer Frontflügel wird immer der Flite 290 Stabiliser empfohlen und zum Race Frontflügel immer der Flite 245 Stabiliser.

Natürlich kann bei Fliteboard aber auch nach Lust und Laune herumexperimentiert werden um die individuell passende und perfekte Flügelkombination für das eigene Fahrverhalten heraus zu finden. Jeder Flügel kann in jeder Kombination auf jedes Board montiert werden. Das bietet kein anderer Anbieter!

Alle derzeit angebotenen Flügel passen sowohl auf die Fliteboards der Serie 1 und Serie 2.

Hier geht es zu unserem Onlineshop und zur Auswahl der gewünschten Fliteboard Flügel.

Veröffentlicht am 7.3.2021