Tag Archives: elektrisch

Das elektrische Einrad und die gesetzliche Unfallversicherung

Eine Person fährt mit dem elektrischen Einrad in die Firma und verletzt sich am Weg zum Arbeitsplatz ohne fremden Einfluß so schwer an der Hand, dass eine Erwerbsminderung von 20% vorliegt. Der Verletzte möchte den Unfall als Dienstunfall geltend machen, da er ja auf dem Weg in die Firma geschehen ist, dies wird jedoch von der AUVA abgelehnt. Der Rechtsstreit eskaliert und geht bis zum Obersten Gerichtshof. Dieser hat nun folgendes entschieden:

Prinzipiell steht dem Versicherten die Wahl des Verkehrsmittels zum Arbeitsplatz völlig frei. Allerdings unterscheidet die gesetzliche Unfallversicherung zwischen Fortbewegungsmittel und Sportgerät. Der Oberste Gerichtshof hat in seinem Urteil nun festgestellt, dass es sich versicherungstechisch bei einem elektrischen Einrad um ein Sportgerät handelt dessen Benutzung einem erhöhten Risiko unterliegt. Das Eingehen eines Risikos ist allerdings bei Fahrten zum oder vom Arbeitsplatz zu vermeiden weshalb der Unfall nicht als Dienstunfall angesehen werden kann.

kingsong-ks-14s-electric-unicycle-euc-carver-x-surfboard-funshop-vienna-austria-girls-electric-mobility-fun

Ausgeführt wurde weiters, dass als Anhaltspunkt ob es sich bei einem Gerät um ein Fortbewegungsmittel oder um ein Sportgerät handelt die Straßenverkehrsordnung als Anhaltspunkt herangezogen werden kann. Vorwiegend zur Verwendung außerhalb der Fahrbahn bestimmte Kleinfahrzeuge und fahrzeugähnliches Spielzeug sind vom Fahrzeugbegriff nicht umfasst. Somit betrifft dies Skateboards, Hoverboards, Scooter, Miniscooter und auch Einräder und zwar unabhängig davon ob elektrisch angetrieben oder nicht.

Ein Fahrrad wurde vom Obersten Gerichtshof als geeignetes Fortbewegungsmittel für Fahrten vom und zum Arbeitsplatz bestätigt.

Die Zukunft wird somit zeigen wie der OGH wirklich entscheidet, wenn der erste E-Scooter Fahrer ein ähnliches Schicksal erleidet?

Fliteboard Series 2

Die Firma Fliteboard, der australische Hersteller von hochqualitativen eFoils, präsentiert die neue und verbesserte Serie 2 seiner elektrisch angetriebenen Surfbretter. Nach dem Motto: Auch ein gutes Produkt kann immer noch verbessert werden!

Die neuen Fliteboards, gibt es in je nach Modell in den Farben weiss, schwarz, silber, esche und khaki, es kann nun aus einer Auswahl von 11 unterschiedlichen Flügel gewählt werden und es stehen 4 verschiedenen Boardgrößen in den Varianten Fliteboard AIR, Fliteboard, Fliteboard PRO sowie dem neuen noch kleineren Fliteboard ULTRA zur Verfügung.

fliteboard-serie-2-pro-ultra-silver-black-green-white-ash-efoil-funshop-austria-viennaDie neuen Fliteboard Series 2 sind ab Mai 2021 beim einzigen Authorised Reseller in Österreich, dem FunShop Wien, verfügbar wobei wir eine rasche Bestellung empfehlen damit ihr eFoil noch vor dem Sommer geliefert werden kann.

Harley-Davidson LiveWire

Selbst der nicht gerade für leise, unauffällige und spritsparende Motorräder bekannte Hersteller Harley-Davidson kann sich noch dem Elektroboom entziehen und bietet das Modell LiveWire mit 78 kW und wie wir finden interessanter Formulierung einer Mindestreichweite im Stadtverkehr von 158 km an. Überland sollen es 175 km sein.

harley-davidson-live-wire-motorcycle-electric-orange-fuse-funshop-vienna-austria

4 unterschiedlich vorprogrammierte Fahrmodi von Sport bis Straße, Reichweite und Regen sowie 3 individuell anpassbare Fahrmodi ermöglichen eine perfekte Anpassung an Fahrer und Fahrerin. In beeindruckenden 3 Sekunden beschleunigt die 249 kg schwere LiveWire von 0 auf 100 km/h und regelt bei 177 km/h ab. Das alles natürlich ohne ohrenbetäubenden Lärm. Und auch eine Appsteuerung zur Abfrage von Motordaten, Tankinhalt und Warnmeldungen zu Manipulationen bzw. Diebstahl darf nicht fehlen.

Der 15,5 kWh Akku kann sowohl mit einer normalen Haushaltssteckdose wie auch über Gleichstrom-Schnellladung mittels CCS Combo 2 aufgeladen werden. Die Standardsteckdose schafft dabei 21 km pro Ladestunde und der CCS Anschluss 309 km pro Ladestunde.

harley-davidson-live-wire-motorcycle-electric-charging-port-funshop-vienna-austria

Ono elektrisches Lastenfahrrad

In Berlin gibt es das Startup Onomotion, das ein neuartiges elektrisches Cargobike zum monatlichen Fixpreis zur Komplettmiete anbietet. Das ONO in der Pioneer Edition.

ono-cargo-bike-electric-berlin-funshop-vienna-austria

Das ONO hat eine Leistung von 2*125 Watt, unterstützt den Fahrer mit einer elektrischen fünfstufigen Tretunterstützung bis 25 km/h und erreich mit einem leicht zu wechselnden Akku mit 1.400 Wh eine Reichweite bis zu 30 km (mit einem zweiten Akku sind bis zu 60 km möglich). Genial finden wir das Container-System, das 2 m³ Volumen und bis zu 200 kg Nutzlast erlaubt und auch schnell und einfach zu wechseln ist.

 

ono-cargo-bike-electric-berlin-funshop-vienna-austria

Der Container kann auch im beladenen Zustand unkompliziert über die nahezu ebene Laderampe am ONO angedockt werden, verfügt über eine elektronische Plug & Play Kopplung am Zugfahrzeug, einem RFID-Schließsystem, einer Innenbeleuchtung sowie über eine große Türe an der Rückseite wie auch eine seitliche Schiebetüre zum Be- und Entladen. Natürlich können mehrere Container beliebig ausgetauscht werden.

Torino Elektroquad für Kinder

Hoverboardfahren war gestern cool. Heute gibt es das beeindruckende und geniale elektrische Quad für Kinder von Nitro Motors.

nitro-motors-torino-deluxe-eco-1000-electric-child-quad-buggy-green-funshop-vienna-austria

Das elektrische Pocketquad mit seinem starken 1.000 Watt Motor, seiner geringen Sitzhöhe und seiner angenehmen und sicheren Fahrweise ermöglicht es Kindern von 6 bis 14 Jahren Jahren spielerisch den Umgang mit Elektromobilität zu erlernen. Ausgestattet mit 3 unterschiedlichen Fahrgeschwindigkeiten, die nur mit einem eigenen Schlüssel freigeschalten werden können bestimmen sie zu jeder Zeit wie schnell ihr Kind maximal fahren darf. Die möglichen Auswahlstufen sind 6, 15 oder 25 km/h.

nitro-motors-torino-deluxe-eco-1000-electric-child-quad-buggy-green-funshop-vienna-austria

Wir bieten das Torino Kinderquad bewußt nicht in der 800 Watt Version mit schwerem und billigem Bleiakku an, so wie das Gerät gerne im Internet präsentiert wird, sondern mit vernüftigem, leichtem, hochqualitativem Li-Ion Akku in der Variante mit stärkerem 1.000 Watt Motor!

Dieses Quad kann natürlich nach Terminvereinbarung bei uns im Übungsgelände getestet werden!

Die Torino E-Quads finden sie im FunShop Onlinestore hier.